SCIA Statiksoftware - Referenz - Bühnenkonstruktion Rigoletto Bregenzer Festspiele

Bregenz Festivalbühne Rigoletto

AT FlaggeZT Büro Lener | (A)

Dieses Projekt ist der Gewinner des SCIA User Contest 2020 – Kategorie 4, Spezialprojekte.Scia user contest

Lesen Sie die ganze Geschichte in unserem SCIA User Contest 2020 Buch.

“Analyse der verschiedenen Positionen des rotierenden Kopfes. Darstellung des Gesichts und der Haut. Die geometrische Darstellung des Modells kommt der tatsächlichen Form des Kopfes sehr nahe.”

(Quote of the Jury)

Ein „Kopf mit Schwenkarm“ repräsentiert die zentrale Szene der Open-Air-Bühne für die Oper „Rigoletto“ während der Bregenzer Festspiele in Österreich.

Die Konstruktion steht auf einem Drehteller mit einem Durchmesser von 28m. Der Drehbereich des Drehtisches beträgt 114 °. Die Bühne dreht sich auf einem Großwälzlager. Die Drehbühne und der Schwenkarm ermöglichen den Zugang zum Kopf. Der Arm ist mittig am Mast der Drehbühne angeordnet und kann um 24 ° abgesenkt oder um 15 ° angehoben werden. Während der Aufführung kann der Kopf um 32 ° nach oben und unten geneigt, um 60 ° nach beiden Seiten gedreht werden und die Sänger können sich auf vier Bühnenebenen im Kopf bewegen.

Alle Bewegungen können unabhängig voneinander ausgeführt werden und alle Komponenten sind begehbar. Die Rotation der Bühnenkomponenten wird von Servomotoren angetrieben. Der Schwenkarm wird mit einem Hydraulikzylinder angehoben und abgesenkt. Die beiden Augen im Kopf sind ebenfalls beweglich (Augendurchmesser 2,70 m).

Abmessungen der Komponenten:
– Schwenkarm Länge 34,7 m – Höhe 2,5 m
– Kopf Breite 11,3 m – Höhe 13,5 m
– Gesamtgewicht ca. 140 t